Eigenes Ferienhaus vs. Pauschalreise

Selber machen, selber planen, selber umsetzen liegt im Trend und das gilt auch in der Reisezeit. Mit Pauschalreisen assoziieren die meisten Verbraucher Touristenhochburgen, die wenig mehr zu bieten haben, als Pool und Buffet. Aber stimmt diese Verallgemeinerung noch? Und welche Alternativen sind momentan gefragt?

Pauschalreisen kamen aus zwei verschiedenen Gründen auf: Einmal waren und sind sie für Menschen mit durchschnittlichem Einkommen eine gute Möglichkeit, für ihr Geld einen vollwertigen Urlaub mit Anreise, Unterkunft und Verpflegung in einem Land zu bekommen, dass klimatisch freundlicher als ihr Herkunftsort ist. Ziel war es, einfach ein paar Tage entspannen zu können, mit der Familie oder Freunden zusammen am Strand zu liegen und sich abends unterhalten zu lassen.

Der zweite Grund für Pauschalreisen besteht in der einfachen Planung. Der Verbraucher geht einfach ins Reisebüro, guckt sich Kataloge an und lässt sich beraten. Bei Individualreisen müssen alle Elemente einzeln recherchiert werden, von der Anreise bis zum Abendessen. Bei der Pauschalreise schwindet der Aufwand, was Vielen sehr gelegen kommt. Wer von seinem Urlaub vor allem Erholung erwartet und möglichst wenig Vorabstress möchte, kommt bei den aktuellen Pauschalreiseangeboten immer noch auf seine Kosten.

Der Vorteil einer Individualreise besteht darin, dass man sie sich so anpassen kann, wie man möchte: Vom konkreten Zeitpunkt bis zu den Aktivitäten. Eine Rucksacktour durch Mexiko mit anschließendem Surfkurs ist genauso möglich wie eine Radtour durch Schweden. Allerdings verunsichert viele, vor allem Familien, die Eigenverantwortung, die dabei getragen wird. Fällt der Flieger aus oder vergeigt das Hotel die Buchung, gibt es keinen Reiseleiter der das Problem löst. Stattdessen kommt es auf den Urlauber selbst an.

Wer weniger Aufwand als bei einer Individualreise möchte und mehr Freiräume als bei einer Pauschalreise hat allerdings noch andere Alternativen. Da wäre beispielsweise der Urlaub im eigenen Ferienhaus. Viele Familien entscheiden sich dafür, Grundstücke zu kaufen und Fertig- oder Blockhäuser dorthin zu setzen. Das kostet weniger als ein normales Einfamilienhaus und man hat einen Urlaubsort sicher, an dem man sich wohlfühlt. In der Zeit, in der man das Häuschen nicht selber braucht, kann man es an andere Touristen vermieten und sich so etwas dazuverdienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *